Wenn der Vater mit dem Sohne ASV-Angelcamp 2015

P1380388-001
Der Lieblingsplatz der jungen Angler…….

Obwohl der Campabbau bei Starkregen am letzten Morgen buchstäblich “ins Wasser” fiel, können die Verantwortlichen des ASV Hillerse auf ein sehr erfolgreiches Wochenende zurückblicken. “Dieses vorbildlich durchgeführte Angelcamp ist eine Werbung für den Angelsport in unserer Region”, resümiert der 1. Vorsitzende Bernd Schlüsche seinen Eindruck nach 3 Tagen. Dem stimmten die 36 Kinder und Eltern einheitlich zu und gemeinsam erlebten sie am Vereinsgewässer in Wipshausen hautnah, was es bedeutet, ein ganzes Wochenende ohne Handy & Co in der Natur zu verbringen und dem Fischfang in verschiedenen Variationen nachzugehen. Nachdem alle Zelte aufgebaut wurden, stellte der zweite Vorsitzende und Naturschutzbeauftragte Jens Fieser die Lagerordnung vor.

hecht-fishermans.MP4_0008
Einen Hecht kann man mit normaler Schnur nicht fange, schaut euch die Zähne an……
P1380410-001
Am Abend gab es gepanzerten Besuch am Seeufer……
P1380430-001
Angelworkshop – so bastelt man richtige Vorfächer…..

Mit einem gemeinsamen Grillen wurde im Anschluss das Angelwochende “eingeläutet”. Gekommen waren viele Väter mit ihren Kindern, um am Wasser und im Zelt ein spannendes und naturnahes Wochenende zu verbringen. Dass dies auch gelang, war den vielen Tipps und Tricks durch die Betreuer des ASV zu verdanken. Der kleine Niklas (7) war dabei nach dem Fang seines ersten Barsches nicht mehr vom Wasser wegzubekommen. “Ich will jetzt unbedingt wieder angeln, da war eine Forelle”, war daher sein Kommentar beim fast zu kurz ausgefallenen Abendbrot. Bis in den Sonnenuntergang hinein wurde gefischt, dann kehrte Ruhe in der kleinen Zeltstadt ein. In 4 angebotenen Workshops erfuhren die Kinder am Folgetag, wie beispielsweise ein Echolot auf einem Boot funktioniert, warum man beim Angeln auf die spitzen Hechtzähne besonders acht geben muss, wie man eine Forelle fangen kann und wie man Weißfische überlistet. Es wurde kinderorientiert gebastelt, Tierbeobachtungen wurden durchgeführt und natürlich auch viel gefachsimpelt. Luca (9) aus Leiferde wunderte sich dabei sehr über die vielen Flusskrebse, die am Abend den Uferbereich des Sees im Schein der Taschenlampen bevölkerten. Wer am Ende die Workshops auf seinem Sammelbogen nachweisen konnte, nahm an einer großen Abendtombola mit vielen Sachpreisen teil. Hier gewannen Merle (9) und Johannes (10) eine echte Angelsitzkiepe und einen prall gefüllten Angelkoffer. P1380427-001Niemand ging jedoch leer nach Hause, denn es gab für jedes teilnehmende Kind einen Spezialpreis, der natürlich etwas mit dem Angelsport zu tun hatte und sofort praktisch erprobt werden konnte. Unterstützung erhielten die Organisatoren dabei vom Angelteam “Fishers Paradise” aus Berlin, die gemeinsam mit Hund “Marta” für viel Spaß auf dem Gelände sorgten.

P1380406-001
So schön und idyllisch war es an den Abenden am See……

Einen besonderen Eindruck hinterließ Jugendwart Torsten Goetzke der, wie schon im Vorjahr, eine ordentliche Lagerprotion “Chilli con carne” für die Campteilnehmer zauberte, von der in kürzester Zeit kein Gramm mehr übrig blieb.Jeden Morgen wurden frische Frühstücksbrötchen gebracht, so konnten die Aktivtage immer gut gestärkt begonnen werden. “In diesem Jahr konnten die anwesenden Eltern gemeinsam mit ihren Kindern ein tolles Abenteuer-Wochende am See verbringen. Alles hat sehr gut geklappt und wird im nächsten Jahr definitiv wiederholt”, bedankte sich Fieser im Namen des ASV auch bei den anderen Helfer und Organisatoren.

ASV Presse

ASV Presse

Der ASV Hillerse ist Mitglied in einem anerkannten Naturschutzverband gemäß § 60 NNaTG.
Angeln, Natur- und Umweltschutz - bei uns geht das !
ASV Presse