Gewässer- und Naturschutz: GRÜNEN-Fraktion informiert sich in Hillerse

Die Verantwortlichen des ASV Hillerse folgten einer Anfrage der Grünen-Fraktion im Landkreis Gifhorn bzgl. der Information zu den aktiven Maßnahmen zum Thema Natur- und Gewässerschutz an der Oker. Der Naturschutzbeauftragte des ASV, Jens Fieser führte, genau wie Gewässerwart Maik Peschke aus, welche Maßnahmen zur Strukturverbesserung in der jüngeren Vergangenheit erfolgt sind.

Jens Fieser, Naturschutzbeauftragter des ASV und ASV Gewässerwart Maik Peschke führten aus, welche Naturschutzmaßnahmen rund um Hillerse durchgeführt wurden.

Beide wiesen insbesondere auf die häufig nicht bekannte Problemlage für alle Lebewesen in der Oker durch Sandeintrag, Mikroplastik und Überdüngung hin. “Um die europäische Wasserrrahmenrichtlinie auch im Landkreis Gifhorn zu erfüllen, müssen alle massiv ran. Dies tun wir sehr intensiv seit 2014”, so Fieser.

Gespannter Zuhörer: Dr. Arne Duncker, Landratskandidat der GRÜNEN.

Grünensprecher Berthold Plenter zeigte sich davon beeindruckt, dass es den Hillerser Anglern nicht nur um den zu fangenden Fisch geht, sondern dass man das Gesamtökosystem Fluss/See im Auge hat. Unter den interessierten Zuhörern befanden sich Grünen-Bundestagsdirektkandidat Hendrik Werner, Landratskandidat Dr. Arne Duncker und der Bewerber auf das Amt des Samtgemeindebürgermeisters in Meinersen, Pesi Daver.

So ists naturkonform, Arne Duncker und Pesi Daver reisten, wie auch alle anderen GRÜNEN-Vertreter mit dem Rad an.

Auf die Frage aus der Politik, was dringend notwendig sei, meldeten die ASV Vertreter zurück, dass die notwendigen Geldmittel einfacher fließen müssten, ebenso eine deutlich vereinfachte Antragstellung. “Das Stellen eines Antrages zur Durchführung von Naturschutzmaßnahmen ist eine ernst zu nehmende Hürde, die nicht jeder willige Verein nehmen kann”, so Fieser.

Einige Vertreter der GRÜNEN-Fraktion mit den ASV Verantwortlichen.

Große Zustimmung unter den ca. 30 Anwesenden fand die Aussage, dass eine Vernetzung aller an den Themen Natur- und Umweltschutz beteiligten Gruppierungen Voraussetzung dafür ist, dass auch etwas passiert. In diesem Sinne lud die Grünenfraktion die Hillerser Verantwortlichen sogleich zu einer anschließenden Kaffeerunde ein, um sich weiterführend auszutauschen.

VertreterInnen der GRÜNEN informieren sich bei Martin Behm zum Thema Nutriapopulation an der Oker.
ASV Presse