Kunstrasenplatz Hillerse: Aktuelles Diskussionspapier von Angelsportverein, Hegering Hillerse und NABU Kreisverband Gifhorn

GEMEINSAMES Diskussionspapier | 22. August 2021

ASV Hillerse, Hegering Hillerse und NABU Kreisverbandes Gifhorn nehmen zum geplanten Kunstrasenplatz in Hillerse erneut Stellung
Die Anlage eines Kunstrasenplatzes (KRP) ist gegenüber einer Anlage eines Naturrasenplatzes äußerst hochpreisig, die dauerhafte Pflege des KRP ist kostenintensiv und aufwändig, die Aufnahme und vor allem Entsorgung des abgenutzten Belagssystems ist heute preislich kaum kalkulierbar und dessen Neuanlage im Zuge einer Sanierung nach 10-15 Jahren ist ebenso kostspielig. Neben den ökologischen Aspekten könnte das Projekt eine langfristige Kostenfalle darstellen. Im Folgenden sind Argumente und Fragen zusammengestellt, die aus Sicht der genannten Verbände nicht hinreichend berücksichtigt werden.

Diskussionspapier Kunstrasen Hillerse
Diskussionspapier Kunstrasen Hillerse

Weiterlesen & Download Diskussionspapier

 

ASV Presse