Jahreshauptversammlung 2013 des ASV Hillerse

asv-3
Detlef Tanke war Gast in doppeltem Sinne – beim Aufräumen in der Natur wurde dieses Wahlplakat unseres Bürgermeisters am Wasser entdeckt.

Beschlussfähig und gut vorbereitet präsentierte sich der Vorstand des Anglersportvereins Hillerse um den ersten Vorsitzenden Bernd Schlüsche seinen anwesenden Mitgliedern im Gasthaus “Zur Oker” zur Jahreshauptversammlung 2013. Als besonderen Gast konnten die Verantwortlichen den Bürgermeister der Gemeinde Hillerse und Landtagsabgeordneten, Detlef Tanke, begrüßen, der aktuelle politische Entwicklungen, welche den Angelsport berühren (Naturschutzaktivitäten innerhalb der Gemeinde und Unterstützungsmodelle für gemeinnützige Vereine) verdeutlichte. Nachdem man gemeinsam den am Vormittag mit mehr als 14 Kubikmeter gesammeltem Unrat durchgeführten “Umwelttag 2013” besprochen hatte, kam man zur Betrachtung der erfolgreichen Natur- und Umweltschutzarbeit an den vereinseigenen Gewässern.

 

asv-5
Ehrung langjähriger Mitglieder durch den Voratand des ASV Hillerse e.V.

Der 1.Vorsitzende Bernd Schlüsche ehrte im Anschluss mehrere Mitglieder für 20 bzw. 30jährige Vereinsmitgliedschaften. Interessant dabei war die Tatsache, dass die Geehrten teilweise selbst junge Familienväter sind, die schon von Kindesbeinen an aktive Mitglieder des ASV sind. Dies zeigte einmal mehr, wie wichtig die generationsübergreifende Arbeit in einem Sportverein ist, entsprechende Angebote hält der Verein auch in 2013 vor. Ein herausragendes Event wurde mit dem “Jenzi Fishingcamp 2013″ vorgestellt, welches vom 05. – 07.Juli 2013 durchgeführt wird. Der europaweit agierende Angelsporthersteller begleitet das Jugendangeln in diesem Jahr mit einer Abordnung von Profianglern, die den Kindern in Workshops am Wasser spezielle moderne Techniken, Tipps & Tricks zum Karpfenangeln vermitteln. Anmeldungen sind ab sofort über die Geschäftsstelle bzw. die Internetseite des ASV möglich. Bernd Schlüsche wies weiterführend besonders auf die mittlerweile auch überregionale Popularität der vereinseigenen Internetseite unter www.asv-hillerse.de hin, die nicht nur von den Vereinsmitgliedern gern zur Information über die ASV-Arbeit, sondern auch zur Planung von Angelsportveranstaltungen genutzt wird. Seit Beginn der Veröffentlichung Ende 2010 haben rund 25.000 Interessierte die Seiten aufgerufen. Wie wichtig eine entsprechende Öffentlichkeitsarbeit ist, verdeutlichte auch der Natur- und Umweltschutzbeauftragte Jens Fieser, der ausführlich die Aktivitäten der ASV-Verantwortlichen bei Unterstützungsaktionen, wie für den NABU (Frischfisch für einen verletzten Schwarzstorch), das Fischmonitoring an der Oker in Meinersen oder auch zukünftige Arbeitsprojekte vorstellte. Des Weiteren wurde von der Kormoranproblematik berichtet. Der Kormoran findet in den Okerniederungen optimale Lebensbedingungen und wird von Jahr zu Jahr verstärkt wahrgenommen. Das stärkere Kormoranaufkommen hat leider zur Folge, dass die gefrässigen, geschickt agierenden und hier nicht heimischen Fischräuber die natürlichen Fischbestände so stark dezimieren, dass sich teilweise gravierende gewässerökologische Problematiken ergeben. Weiterführend muss der natürliche Fischbestand durch sehr teure Besatzmaßnahmen ergänzt werden, um die Fischpopulation im Gleichgewicht zu halten. 500 Gramm Fisch, das ist die Menge an Fisch, die ein ausgewachsener Kormoran täglich verzehrt. Entlang der Oker zwischen Volkse und Hillerse wurden während der der Müllsammelaktion im Rahmen des 2.Umwelttages 12 Kormorane gesichtet.

asv-2
Mit medialer Unterstützung konnten aktuelle Umwelt- und Naturschutzmaßnahmen dokumentiert und präsentiert werden. Ein selbst erstellter ASV Filmbeitrag zum Thema “Meerforellenangeln” lockerte die Atmosphäre auf.

Natur- und Umweltschutz war auch das Thema bei Gewässerwart Maik Peschke, der aktuelle und zukünftige von Landesfischereibiologen flankierte Maßnahmen und Arbeitsprojekte beschrieb, die zu einer nachhaltigen und vielfältigeren Fischfauna in der Oker und den gepachteten Gewässern des ASV führen sollen. Insbesondere stellte auch er heraus, dass der sich durch verschiedene in der nahen Vergangenheit durchgeführte Naturerhaltungsmaßnahmen erholende Bachforellenbestand in der Oker der neuen Bedrohung durch die stark anwachsenden Kormoranpopulationen gefährdet ist. Detlef Tanke versprach, sinnvolle Lösungen unter Berücksichtigung aller Beteiligten auf politischer Ebene zu erwirken.

ASV Presse

ASV Presse

Der ASV Hillerse ist Mitglied in einem anerkannten Naturschutzverband gemäß § 60 NNaTG.
Angeln, Natur- und Umweltschutz - bei uns geht das !
ASV Presse