Umbau an den Aufzuchtteichen | Hillerser Holz

Umbaumaßnahmen an den Aufzuchtteichen im Hillerser Holz 2012

Hallo liebe Mitglieder,
auf der Jahreshauptversammelung 2011 wurde über den Sinn und Nutzen unserer Aufzuchtteiche am Hillerser Holz heftigst diskutiert. Die beiden Teiche samt Grundstück sind Eigentum des ASV Hillerse. Da die Teiche nicht ablassbar waren, war eine ertragreiche und preiswerte Fischaufzucht bisher nicht möglich. Die Teiche dienten bisher mehr oder weniger als “stille Reserve” bei finanziellen Schwierigkeiten des Vereins. Das sollte sich ändern oder die Teiche sollten verkauft werden war die Ausgangslage nach der Jahreshauptversammelung 2011. Ein Umbau zu ablassbaren Teichen schien technisch nicht möglich sein. Aber wo ein Wille ist, ist bekanntlich auch ein Weg. Nach ausführlichen Messungen bestätigte sich, dass ein Umbau mit etwas mehr Aufwand möglich ist. Das Gelände gab genug Gefälle her. Nach dem Einverständnis der Unteren Wasserbehörde begannen die Arbeiten. Zunächst wurden drei neue Grabenbrücken angelegt die grundsätzlich erneuert werden mußten. Dann haben wir einen Abflußgraben über die gesamte Grundstückslänge bis zu den Teichen erstellt. Im nächsten Schritt wurde mit einem Durchstich der erste Teich abgelassen, ein Teichmönch samt Ablaufrohren gesetzt und der Teich anschließend wieder abgedichtet. Im Vorfeld mußten Bäume gerodet, Zäune entfernt und vieles mehr erledigt werden. Fakt ist nunmehr, dass Teich 1 ablassbar ist. Mein Dank hierfür geht an die gesamten Vorstandsmitglieder, die alle unentgeltlich geholfen haben. Desweiteren waren auch Ralph Wegener und auch einige andere Mitglieder sehr hilfreich, diese allerdings nur während eines offiziellen Arbeitsdienstes. Bis auf den Diesel für die Baumaschinen, einige KG-Rohre und den Mönch sind bisher keine Kosten entstanden. Die Wertsteigerung des Geländes durch die Maßnahmen ist aber enorm.

Demnächst müssen noch folgende Arbeiten ausgeführt werden.

– Teich 2 wird auch ablassbar gestaltet
– Der Abflußgraben wird angeböscht und es werden Biotopvertiefungen angelegt
– Der überschüssige Boden wird verladen und von Landwirten abgefahren
– Es wird eine Feldsteinmauer für Eidechsen und Schlangen angelegt
– Im Frühjahr soll eine Streuobstwiese entstehen

In diesem Zusammenhang suche ich ehrenamtliche Helfer, die bereit sind, den Verein bei diesen Arbeiten zu unterstützen. Desweiteren sollen die beiden Teiche ab 2013 intensiv bewirtschaftet werden. Dadurch sparen wir langfristig Kosten für Fischbesatz und haben Mittel für die Anpachtung neuer Gewässer frei. Auch hierfür suchen wir 1-2 Mitglieder die sich um die Bewirtschaftung kümmern. Wer Interesse und Spaß an diesen Umweltschutz- und Fischzuchtmaßnahmen hat, wende sich bitte an den Vorstand oder an mich.

Viele Grüße Gewässerwart Maik Peschke